Sitztheke in Industrieoptik

Wir wollten unserer Küche einen kleinen Industrielook verpassen. Entsprechend hatten wir auch die Arbeitsplatte gewählt. Schon von der Planung her berücksichtigten wir das. Die Sitztheke sollte aber auch entsprechend vielseitig verwendet werden können, zum Beispiel als Buffet bei einer Party oder als Stehtisch bei einer Gartenparty. Damit die Optikstimmt haben wir uns die Platte dafür aus einer um leimten Arbeitsplatte damals beim Küchenstudio mitbestellt. Doch wie machen wir daraus Industrielook? Mit ein paar Eisenrohren, Verbindern, passenden Hockern und einer passenden Lampe.

Schritt 1 – Der Tisch / Sitztheke

Die Verbinder haben wir im Internet bestellt, die Rohre haben wir bei einem Stahlbauer um die Ecke zurecht geschnitten gekauft. Da uns die noch nicht Vintage genug aussahen, haben wir die zum Rosten erstmal etwas liegen lassen. Ja ich gebe es zu, wir hatten auch anderes zu tun. Damit der Rost aber nicht abfärbt oder die Rohre weiter rosten, hat Kerstin die mit Zaponlack gestrichen. Dieser Lack ist transparent, aber nicht Witterungsbeständig. Damit das etwas einfacher geht, hatte ich aus Holzresten die wir von Freunden bekommen etwas gebastelt und die Rohre auf Seile gespannt. Nach dem die Rohre mehrfach gestrichen wurden, ging es an die Montage. Die ist eigentlich ganz einfach. Dann war der Tisch schon fertig.

Und hier noch ein Video mit Bildern von der Montage der Theke

Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner
Inhalt nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen Sie auf das Banner

Schritt 2 – Die passende Lampe

Hier haben wir etwas gesucht, bis wir etwas qualitativ gutes und optisch schönes bei Amazon gefunden hatten. Hier war uns die Farbe und die Form besonders wichtig. Ergänzt wurde das mit einer schönen warmen Vintage-LED von Osram.

Schritt 3 – Die Barhocker

Auch hier mussten wir etwas suchen, haben dann aber auch wieder was gefunden. Wichtig war uns hier die Optik und auch die Sitzhöhe. Hier haben wir uns für den Hocker Mimosa entschieden.

Und so sieht es dann zusammen aus

Materialliste

Veröffentlicht von

Fabian Niesen

Fabian Niesen ist seit Jahren beruflich als IT-Consultant unterwegs und arbeitet bei Dell EMC. Seine Hobby’s sind Social Media, Bloggen, Mittelaltermärkte und Historische Lieder.