Länger war es ruhig im Blog

Seit Januar 2018 ist hier im Blog nichts neues hier passiert, bei unserem Haus schon. Da Fabian aber einen neuen Job hatte und andere Dinge auch noch Zeit brauchten, ist der Familien Blog etwas zu kurz gekommen. Bitte entschuldigt das.

Was hat sich getan, in diesem Artikel geht es erstmal mit dem Außengelände weiter, zu den Fortschritt im Haus erzählen wir ein anderes Mal mehr.

Was ist alles außen noch geschehen?

Die Firma Schmickler hat die Arbeiten am Außengelände beendet. Die folgenden Dinge wurden gemacht:

  • Regenprallstreifen ums Haus
  • Abfangen des Grundstück mit einer Mauer und angleichen des Bodenniveau
  • Durchfräsen des Bodens um Steine zu entfernen
  • Untermischen von Sand in den Lehmboden
  • Aufbringen einer 10 cm Schicht Mutterboden
  • Anlegen der Terrasse mit den geplanten Beton / Keramik Platten
  • Pflastern der Fläche auf die mal die Mülltonnenhäuschen kommen sollen (Ökodrain-Pflaster)
  • Pflastern vor der Garage und des Weges nach hinten (Ökodrain-Pflaster)
  • Verlegen von Polygonalplatten zwischen Garagenweg und Terrasse
  • Setzten von einigen Wasserbausteine gegen Befahrung des Grundstücks durch dritte (Bis der Zaun kommt)

Was fehlt jetzt noch? Von der Firma Schmickler nichts mehr, jetzt müssen wir noch ran. Das kommt aber nach und nach, und zwar:

  • Aussähen des Rasen
  • Inbetriebnahme der Zisterne zur Gartenbewässerung
  • Setzen eines Zaunes (Da suchen wir aber noch nach einem günstigen Anbieter)
  • Installation des geplanten Rasenmähroboters. Geplant ist hier ein Worx Landroid* mit Cut-to-the-Edge

Und damit ihr euch auch einen Eindruck machen könnt, hier noch ein paar Fotos. Da solange kein Artikel mehr gekommen ist, sind es auch diesmal ein paar mehr (49 Fotos entstanden zwischen Januar und Mai).

Hinweis zur Transparenz: Wir haben für diesen Artikel keinerlei Bezahlung oder Vergünstigung durch die Firma Schmickler erhalten. Wir sind einfach nur zufrieden.