Neues aus der Küche – oder eher die Geschichte unserer Küche mit ihren Irrwegen

Wir hatten ja damals als wir nach Sankt Augustin gezogen sind uns eine neue Küche gegönnt. Weil ich ja nicht gerade der kleinste bin, wurde es wegen den XL-Korpussen damals Nobilia. Ein weiterer Gedanke war, wenn wir mal ein Haus bauen, ja damals waren wir uns nicht wirklich sicher, dann bekommen wir ja was nach.

Sobald der Grundriss stand und vor der Bemusterung sind wir zu unserem alten Küchenstudio. Wir wollten ja die Küche geplant haben um zu wissen wo wir welche Anschlüsse brauchen. Leider haben wir erfahren das es unsere Front nicht mehr gibt. Nun gut, Kerstin hätte eh gerne eine neue Optik, leider wurde daraus aber auch nichts. Nobilia hatte das Schubladensystem geändert, somit hätten wir mehr oder weniger eine komplett neue Küche gebraucht. Diese würde man uns auch gerne anbieten, aber das war einfach nicht eingeplant. Wenn es aber was Neues sein muss, dann muss es ja nicht Nobilia sein.

Wir machten uns also auf die Suche nach was Neuem. Das meiste davon hatte entweder zu schlechte Qualität, war zu teuer oder gab es nicht in einer Ausführung für hohe Arbeitsflächen. Immerhin hatte sich selbst Kerstin an unser 110cm hohe Arbeitsplatte gewöhnt. Und seien wir mal ehrlich 40 cm Sockel sehen nicht nur Komisch aus, sondern sind auch Verschwendung.

Ein paar Monate nach unserem Besuch bei unserem alten Küchenstudio sind wir dann bei Meisterküchen Beckermann in Bonn vorbei. Auch ein Nobilia Händler und wir schilderten unser Problem. Herr Beckermann Senior hat sich ans Telefon geklemmt und mit Nobilia telefoniert, es gibt noch Reste vom Furnier. Also haben wir unsere neue Küche geplant und Herr Beckermann hat die fehlenden Teile bei Nobilia angefragt. Und siehe da, wenn wir jetzt bestellen, können sie das noch liefern.

Die Firma Beckermann bot uns auch an die neuen Teile bis zum Aufbau zwischen zu lagern. Das war im Juni 2016, damals glaubten wir noch an die Aussage unseres Verkäufers, dass wir im Dezember einziehen können. Die Firma Beckermann hat uns auch Angeboten den Umzug der Küche vorzunehmen, was uns sehr recht war.

Dann wurde es erstmal Still, die Firma Beckermann fragte zwar ab Dezember Monatlich nach einem Termin zum Aufbau, aber wir brauchen ja eine Weile bis wir endlich einen Termin von Kampa genannt bekommen haben. Erst Anfang April, nach dem wir endlich einen Termin hatten, erwachte das Thema Küche wieder aus dem “Winterschlaf”. Leider kam dann quasi noch ein kurzer Rückfall des Winters, als die Firma Kampa plötzlich 2 Wochen länger brauchte als schriftlich zugesagt, um die Übergabe vorzunehmen. Das sorgte für einige Probleme, da das Küchen Studio auch seine Termine hat, und wir die Wohnung ja schon, nach Rücksprache mit Kampa nach der Terminbestätigung, gekündigt hatten und das Zeitfenster von 6 auf 4 Wochen schrumpfte. Aber die Firma Beckermann hat es mit einigem Aufwand für uns ermöglichen können.

Nun war es dann so weit, am 6.6.2017 wurde die Küche in Sankt Augustin abgebaut und am selben Tag begann schon der Aufbau in Remagen. Am nächsten Tag ging es damit dann weiter damit. Ich verbrachte meinen Geburtstag noch mit ein paar weiteren Handwerken von Kampa, die noch Restarbeiten nach der Abnahme machen mussten, auf der Baustelle. Am 8.6. nach der Arbeit stellte ich dann Fest, “Mist” an den neuen Schränken mit normalen Fächern sind die Griffe falsch montiert. Der Monteur der gerade losgefahren war, hatte mich kommen gesehen und ist direkt nochmal zurückgekommen. Er erzählte mir von dem Problem, und dass das Backoffice bereit neue Blenden zu bestellen. Lösung kommt, zusammen mit dem fehlenden Stück Sockelleiste.

Auf Nachfrage stellte sich dann raus, das neue Blenden nicht möglich waren und man noch alternativen am prüfen war. Aber man hatte eine Lösungsidee, und so war am 15 Juli einer der Mitarbeiter mit seinem “Schminkkoffer”, wie er es nannte bei uns. Erst waren wir skeptisch, ob man das so hinbekommt ohne was zu sehen. Aber am Ende waren wir sehr zufrieden. Wir mussten schon sehr genau hinschauen, und wir wussten was wir suchen. Die Ergebnisse seht ihr bei den folgenden Fotos.

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt unsere Ehrliche Meinung wieder, und wir haben weder einen Rabatt, noch Geld für diesen Beitrag erhalten. Wenn mal was gut läuft sollte man auch darüber berichten.

No votes yet.
Please wait...

Veröffentlicht von

Fabian Niesen

Fabian Niesen ist seit Jahren beruflich als IT-Consultant unterwegs und arbeitet bei der Steep GmbH in Bonn. Seine Hobby’s sind Social Media, Bloggen, Mittelaltermärkte und Historische Lieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.