Regenwassernutzung mit der Zisterne

Nach unserem ersten Versuch mit der Pumpe, die wir für die Zisterne geholt hatten, mussten wir nochmal umdenken. Damit Ihr nicht auch doppelt kauft, schreibe ich hier mal wie wir das jetzt gelöst haben.

Doch zuerst, Lessons-Learned:

Wir hatten uns ursprünglich für eine Schmutzwasserpumpe entschieden, da diese nicht nur viel Wasser (Und somit den nötigen Druck, dachten wir jedenfalls, ist aber leider nicht so) in der Stunde schafft, sondern auch kleine Steine, Sand und somit Schmutz. Die Idee, dann bräuchten wir die Zisterne nicht so oft sauber machen. Auch bräuchten wir die dann nicht jetzt sauber zu machen. Hintergrund, wir haben zwar ein Vlies das den Dreck auffängt, das wurde aber leider erst nachgeliefert und später eingebaut. Somit war der ganze Dreck und auch Erde aus den Rohren der während der Bauphase eingedrungen ist in der Zisterne gelandet. Das Problem ist, auf Grund des Pumpenaufbau, der die Robustheit ausmacht, schafft die Pumpe keinen hohen Druck. Somit ist die nicht für einen 20 Meter Gartenschlauch mit Rasensprenger geeignet. Ein anderer Fehler den wir gemacht haben, war ein wildes Konstrukt aus Schläuchen, Druckschalter, Entwässerungsventil und Verbindern. Manches davon ist entstanden weil ich Schlauchwege unterschätzt habe. Ein großes Problem war das alles zusammen ans laufen und vor allem Dicht zubekommen. Letzten Endes hat der erste ungefähr die zweidrittel vom endgültigen Aufbau gekostet. Der große Unterschied, der erste Versuch sind fast 2 Tage Arbeit gewesen, bei nicht ganz optimalen Ergebnis. Ein Profi hätte das vielleicht besser hinbekommen, oder es lag an den Materialien.

Bei zweiten Aufbau wollte ich alles richtig machen, also habe ich mich für eine Systemlösung entschieden, von Gardena. Immerhin hatten wir als ich noch ein Kind war schon Gardena im Garten meiner Oma. Auch wollte ich mich nicht mehr mit einem Druckschalter rum ärgern, also eine Automatikpumpe mit eingebauten Druckschalter. Wichtig war das wir nach einer Druckpumpe gesucht haben, die also auch Druck aufbauen kann. Die Schmutzwasserpumpe war zwar angeblich auch für Zisternen geeignet, aber leider wohl nur zum leerpumpen.

Die nächste Entscheidung waren ein einfaches Stecksystem zur besseren Montage und Wartung. Hier viel die Wahl auf das Gardena Profi-System, was einen größeren Durchmesser hat als das normale Gardena-Stecksystem, somit mehr Wasser transportiert bekommt. So können wir in Zukunft auch mal mit einer Weiche zwei Rasensprenger zeitgleich betreiben.

Beim Schlauch haben wir uns für den Gardena Comfort Flex entschieden, weil der Rillen am Schlauch hat, die einen besseren Halt versprechen.

Bei der Montage haben wir die Pumpe mit einem Seil 10 cm über den Boden gehängt, damit der Dreck nicht die Pumpe schädigt. Seit dem die Zisterne gereinigt ist, steht die Pumpe unten auf, und ist mit dem Seil nur gegen umfallen gesichert.

Hier die Liste mit Links zu den Artikeln bei Amazon. Zur Transparenz, dies sind Provisionslinks, das heißt, dass wir eine Provision bekommen, wenn über diesen Link das Produkt gekauft wird. Der Preis ändert sich für Sie dadurch nicht, Sie unterstützten nur uns und den Blog dadurch. Wir haben keine Zahlung oder Vergünstigungen der Firma Gardena erhalten.

Ein Hinweis noch zum Thema Automatikdruckpumpen, uns ist ein Schlauchverbinder kaputt gegangen. Somit war ein Druckabfall und die Pumpe sprang wie erwartet an. Das Problem war nur, ich war auf Dienstreise, Kerstin auf Arbeit und die Pumpe begann die Zisterne leer zumachen. Zum Glück haben die Nachbarn angerufen und konnten die nach einer Erklärung von mir abschalten. Überlegt euch also, wenn ihr eine Zisterne plant, ob ihr das Erdkabel direkt von eurem Hausbauer mit einem Schalter an der Terrassentür versehen lasst. Bei der Außensteckdose haben wir dran gedacht, bei der Zisterne nicht. Wenn wir die Zisterne nicht nutzen, machen wir jetzt die Sicherung raus. Ist nur etwas unbequem, aber ich schau mal ob ich die Stromleitung noch auf einen Aktor der Haussteuerung gelegt bekomme.

Bei der Gelegenheit haben wir dann auch direkt die Zisterne mit Hilfe einer guten Freundin gereinigt, wo sie fast leer war. Ich passe mit Leiter leider nicht durch den Einstieg. Dafür nochmal danke an die helfenden Hände.

Veröffentlicht von

Fabian Niesen

Fabian Niesen ist seit Jahren beruflich als IT-Consultant unterwegs und arbeitet bei Dell EMC. Seine Hobby’s sind Social Media, Bloggen, Mittelaltermärkte und Historische Lieder.