Bemusterung Tag 2 – Kabelsalat

Der Start in den Dienstag erfolgte ohne unseren Bauberater, der er noch andere Termine hatte und schon am Montag Nachmittag abreisen musste.

Was an diesem Tag sehr viel Zeit (Fast 6 Stunden) verschlungen hat, obwohl die Firma Vimar und unser Bauberater unsere Planungen bis auf die genaue Position schon kannten, war der Punkt Elektro und Haussteuerung. Bemusterung Tag 2 – Kabelsalat weiterlesen

Bemusterung bei Kampa (Tag 1)

Nun war es soweit, vom 27.06 bis 29.06.2016 waren wir bei Kampa in Aalen zur Bemusterung. Die Anreise erfolgt am Sonntag nach einem Abstecher in Franken. Im Hotel erwartete uns dann eine Flasche Sekt zur Begrüßung. Am Montagmorgen nach einem kleinen Spaziergang vom Hotel zu Kampa ging es dann los. Bemusterung bei Kampa (Tag 1) weiterlesen

Die Höhen und Tiefen mit den Tiefbauern

Als Kinder haben uns immer Bagger fasziniert, ich habe damals auf den Spielplätzen gerne mit den festmontierten Baggern gespielt. Heute überlege ich wiedermal, mir einen Bagger zuzulegen. Warum? Tja, kommt mit auf einer Reise durch eine Lehmhaltige Service-Wüste. Die Höhen und Tiefen mit den Tiefbauern weiterlesen

Kampfmittelsondierung oder Bombenstimmung beim Bau

Eines vorweg: Keine Panik, bei uns ist bisher nichts passiert. Aber es gab ja schon öfters mal beim Bau Probleme mit Blindgängern und anderen Kampfmitteln. Wir haben uns mit dem Thema befasst, zum einen weil die Stadt Remagen es in den Grundstückskaufverträgen empfiehlt, zum anderen um kein Risiko einzugehen. Kampfmittelsondierung oder Bombenstimmung beim Bau weiterlesen

Erste Fortschritte, zu Mindestens bei den Nachbarn

Während wir gerade in den letzten Vorbereitungen für den Bauantrag liegen, sind unsere Nachbarn schon mitten drin. An der Stelle schon mal alles Gute. Soviel aber auch zu unserem Gefühl, wir wären vorne mit dabei und gut Vorbereitet. So kann das täuschen… Erste Fortschritte, zu Mindestens bei den Nachbarn weiterlesen

Fertiggaragenanbieter und der Spaßfaktor

Wir haben uns entschlossen unsere Garagen von einem Fertiggaragenanbieter errichten zu lassen. Die erste Herausforderung ist ein Angebot zu erhalten. Wir haben zuerst mal die Seite Käuferportal.de versucht. Ein Hersteller musste sogar mehrfach vom Portalbetreiber angeschrieben werden um ein Angebot zu erstellen. Andere brauchen 14 Tage um ein nicht passendes Angebot per eMail zu schicken. Generell war die Reaktion auf Webformular- und Emails Anfragen sehr verhalten. Man könnte meinen, Neukundengeschäft würde sich nicht lohnen für Garagenhersteller, wie auch immer dann das Geschäftsmodell aussehen mag. Fertiggaragenanbieter und der Spaßfaktor weiterlesen

Fertighaussiedlungen im Vergleich

Da wir ja in Sankt Augustin bei Bonn wohnen sind wir zuerst auf die Fertighauswelten in Frechen gestoßen. Diese kosten zwar Eintritt, aber den brauchten wir nur beim ersten Mal zu bezahlen. Die Häuser hier sind alle modern und auf dem Aktuellen Stand der Technik, leider ist es gerade an schönen Tagen so voll, das man kaum gehen, geschweige den schauen kann. Auch ist es hier schwer ohne einen Termin ein Qualifiziertes Gespräch zu führen. Teilweise hat man den Eindruck das auf zwei Verkäufer (Berater sind noch seltener) 3 “Aushilfen” kommen. Sehr schönes Beispiel war in einem Haus der Firma OKAL, eine Verkäuferin die auf unsere Frage nach eine Funktion der Heizungsanlage meinte: “Das interessiert doch keinen!”, schade, doch uns… Naja, nächste Firma…

Wir haben einige ausprobiert und auch einige Gespräche mit ersthaften Interesse geführt. Leider ist das Fazit, die Meisten dort sind überlastet, siehe auch unser Artikel “Spaß mit den Häuslebauern”, und müssen motiviert werden Ergebnisse zu liefern. Besonders Schade, wir haben uns die Mühe gemacht auf 3 1/2 Seiten unsere Wünsche aufzuschreiben, inkl. der teuren Extras wie ein Badewanne für mich oder die Komplette Haussteuerung über ein Bussystem. Leider vertrösten die meisten hier auf die Bemusterung, welche ja erst nach Vertragsschluss, also zu spät stattfindet. Schade, so können wir nicht vernünftig planen.

Das es auch anders geht haben wir dann in der Siedlung in Mühlheim Kärlich bei Koblenz gesehen. Die Häuser sind deutlich älter und nicht auf den Stand der Technik, aber die Berater haben Zeit und ruhe für vernünftige Gespräche. Hier haben wir auch der Firma OKAL eine zweite Chance gegeben, und der Berater war gut, vielen Dank nochmal dafür! Auch wenn leider OKAL nicht zu uns passt.

Unser Tipp: Schauen in Frechen, reden in Mühlheim, wenn in beiden die interessante Firma steht.

Ein weiterer Tipp: Fragt beim Hersteller nach einem Ansprechpartner. Wir hatten das getan, und hatten wegen der Räumlichen Entfernung dann doch für jemanden aus Frechen entschieden. Nach dem 3 Termin sind wir zurück zur Empfehlung und die Räumliche Distanz war kein Problem, er kommt zu uns. Wieder ein Punkt mehr warum wir denken das in Frechen nur die B-Garde sitzt die Häuser versucht wie Gemüse auf dem Markt zu verkaufen… Nix für uns, die gerne versuchen wollen in ihrem Blog mal positives vom Bauen zu berichten.