Wir sind drin

Lange war es ruhig, aber hier mal wieder ein Update. Wir hatten die Abnahme, die leider nicht ganz zu unserer Zufriedenheit gelaufen ist. Aber nach fast 6 Stunden waren wir durch damit. Leider 14 Tage später als vorher schriftlich zugesagt.

Seit dem wird immer mal etwas an den Mängeln gearbeitet, leider nicht so gebündelt wie gehofft. Elektro, was der größte Posten an fehlenden Dingen bei der Abnahme war, ist in den letzten Zügen, und sollte diese Woche abgeschlossen sein. Wir sind drin weiterlesen

Immerhin ein paar Fotos

Da ich im Moment nicht zum Bloggen komme, da wir wegen der Verzögerung durch Kampa alles umwerfen mussten, hier wenigstens ein paar Fotos.

Am Wochenende waren wir noch Vor-Ort und haben die Elektro und Hausabnahme vorbereitet. Langsam fragen wir uns, ob es gut war nur 6 Wochen Übergangszeit einzuplanen. Ich bin mal gespannt wie schnell Kampa die Probleme aus der Welt schafft. Bei dem einen oder anderen könnten wir auch mit “Schmerzensgeld” leben, aber nicht bei allem. Immerhin ein paar Fotos weiterlesen

Das Wort zum Sonntag: Qualität und Qualitätskontrolle?

Die letzten 2-3 Wochen waren sehr aufregend. Immerhin sollte in KW19-20 eine Übergabe stattfinden, doch bei den Mängeln die wir noch gefunden hatten war das schon sehr utopisch. Lange Zeit habe ich mich auch mit dem Schreiben etwas zurückgehalten um Kampa eine Chance zu geben es mal richtig zu machen. Leider wurden wir da wieder etwas enttäuscht.

Das Problem bei Kampa sind eigentlich 3 Probleme, die sich auch zusammenfassen lassen:

  • Schlechte Subunternehmer den man dauernd auf die Finger schauen muss
  • Schlechte oder zum Teil fehlende Kommunikation mit dem Bauherren
  • Zu wenig Bauleiter für zu viele Baustellen

Das Wort zum Sonntag: Qualität und Qualitätskontrolle? weiterlesen

Raus aus den Osterferien, rein in den Hausbau?!

Längere Zeit war es etwas still im Block. Das lag daran das nicht viel passiert ist. Über die Osterwochen machte nicht nur unser Bauleiter Urlaub, sondern scheinbar auch alle Kampa Handwerker.

Aber ein paar Kleinigkeiten sind doch passiert. Mittlerweile sind alle Versorger, Wasser, Strom und Telekom im Haus drinnen. Auf Kabel Deutschland haben wir, nach einem sehr unfreundlichen Telefonat mit deren Bauherrenservice bewusst verzichtet. Ich mag es einfach nicht, wenn ein Callcenter-Agent mir ins Gesicht sagt, ich wäre nicht in der Lage Technische Leistungsdaten von Datenverbindungen richtig zu deuten. Vielleicht hätte ich der Person mal erklären sollen, wie man ein Service orientiertes Telefonat führt… Egal, Kabel Deutschland ist raus aus dem Haus. Zu den Hausanschlüssen gehört natürlich auch eines meiner Lieblingsthemen, genau die Mehrsparte. Mittlerweile ist sie abgedichtet, in einer Art und Weise, das mein Gutachter der Meinung ist ich würde Übertreiben. Dadurch brauchen wir uns dann nie Gedanken darum machen 🙂 . Das Ganze Abenteuer Mehrsparte kommt in einem Extra Artikel, sobald das Loch zu ist und ich etwas Zeit finde. Raus aus den Osterferien, rein in den Hausbau?! weiterlesen

Die Treppe ist da, wir können wieder nach oben…

Wir waren gestern wieder am Haus, weil unser anderen Kampa-Bauherren aus dem Baugebiet uns netterweise gesagt habe, dass die Treppe eingebaut wird.

Also nix wie hin. Parallel dazu hat unser Erdbauer neben dem Graben für das Wasser auch schon mal den für Strom aufgemacht. Die Telekom muss noch warten bis die Wärmepumpe angeschlossen wurde. Bei uns ist das etwas Komplizierter, alle drei Versorger kommen an verschiedenen Stellen ins Grundstück. Und auch sind die Ebenen im Erdreich unterschiedlich. Herr Maagh weis schon gar nicht mehr wohin mit der Erde, abfahren Lohnt nicht, wir brauchen Sie ja wieder. Die Treppe ist da, wir können wieder nach oben… weiterlesen

Und wieder ist eine Woche rum…

…aber es geht vorwärts. Auch mit dem Einzugstermin. Aber alles der Reihe nach, fangen wir letzte Woche Donnerstag an. Die Verputzer machten noch die letzten Arbeiten mit ihrem Gerüst, das etwas Abenteuerlich aussah, auf meine bitte es etwas “Sicherer zu gestalten” wurde ich an den Bauleiter verwiesen. Naja, aber gearbeitet haben die soweit wir bisher gesehen haben gut. Nur in der oberen Etage, da waren wir noch nicht.

Abends kamen dann zu unserer Überraschung die Fliesenleger, und klärten wo sie uns gerade trafen, nochmal alles für das EG ab, damit es auch ja in unserem Sinne ist. Diesmal sehr angenehm, einer sprach Deutsch. Topp! Davon hätten wir bisher gerne mehr Handwerker gehabt. Auch haben wir mit denen abgesprochen wann wir wie noch wohin mussten, damit wir uns nicht in die Quere kamen. Und wieder ist eine Woche rum… weiterlesen

Ein zwischenstand mit Verspätung

Am letzten Montag war ich mal wieder auf der Baustelle, der Container… ratet mal? Jepp, noch da. Die Handwerke die am Wochenende die defekten Ziegel austauschen und die Lattung im Treppenhaus machen wollten? Jepp, auch nicht da gewesen.

Naja, erstmal Müll auf dem Grundstück weggeräumt. Kurz darauf kam dann auch WBH für die Erstellung Lattung im Kellertreppenhaus samt Hardbordplatten und den Austausch der Ziegel. Netterweise haben die dann auch geholfen, dass Splittgerät der Wärmepumpe zu versetzten. Das Stand auch noch für die Erdarbeiten im Weg. Ein zwischenstand mit Verspätung weiterlesen

Neues von der Baustelle, nur nicht beim Einzugstermin…

Die letzten Tage bin ich Beruflich nicht so zum schreiben gekommen. Jetzt aber ein Update. Am Montag ist der Material-Container für den Innenausbau gekommen. Wir hatten vorher extra mit dem Bauleiter besprochen wo der hin soll, damit er bei den Hausanschlüssen und sonstigen Erdarbeiten nicht im Weg steht. Unser Bauleiter hat mit der Spedition gesprochen, soweit sollte das kein Problem sein.

Wer möchte raten was passiert ist? Genau der Fahrer hat den Container, oder besser gesagt Pritschenaufsatz an genau der schlechtesten Stelle abgestellt. 🙁 Neues von der Baustelle, nur nicht beim Einzugstermin… weiterlesen

Kampa Bauherren und Interessenten Stammtisch

Wir hatten ja schon mal wegen einem Stammtisch angesprochen und das Interesse ist da. Also wird es am 1.4.2017 (Nein, kein Scherz) einen Treffen in Remagen (Zwischen Koblenz und Bonn) geben. Wir treffen uns gegen 14:00 Uhr zum munteren zusammen sein, eine Anmeldung über blog@familie-niesen.de  ist erforderlich.

Ziel des Treffens ist ein offener Austausch zwischen Kampa Bauherren und solchen die es werden wollen. Kampa Bauherren und Interessenten Stammtisch weiterlesen

Kosten die man so nicht wusste…

Hier mal wieder was aus der Vergangenheit. Wir wurden von anderen Bauherren die auch mit Kampa bauen wollen mal gefragt, welche Kosten für uns überraschend kamen, bzw. wir so nicht auf dem Schirm hatten. Da das, so denken wir vielen Bauherren helfen kann, haben wir uns mal hingesetzt und gesammelt. Den der größte Feind von den meisten Bauherren ist eine Nachfinanzierung, das ist vielen Bauträgern egal, solange die schon mal die Bankbürgschaft für das Standardhaus haben. Damit ist der Umsatz sicher, und ob die Bauherren glücklich sind, ist nicht so wichtig, wer baut schon mehr wie ein Haus?

Zum Start der Planung bekamen wir von unserem Kampa-Verkäufer eine Liste, die er uns auch vorausgefüllt hat. Kosten die man so nicht wusste… weiterlesen