Immerhin ein paar Fotos

Da ich im Moment nicht zum Bloggen komme, da wir wegen der Verzögerung durch Kampa alles umwerfen mussten, hier wenigstens ein paar Fotos.

Am Wochenende waren wir noch Vor-Ort und haben die Elektro und Hausabnahme vorbereitet. Langsam fragen wir uns, ob es gut war nur 6 Wochen Übergangszeit einzuplanen. Ich bin mal gespannt wie schnell Kampa die Probleme aus der Welt schafft. Bei dem einen oder anderen könnten wir auch mit “Schmerzensgeld” leben, aber nicht bei allem. Immerhin ein paar Fotos weiterlesen

Die letzten 7-8 Tage im Überblick

Einiges ist passiert, nach dem Wort zum Sontag, der die meisten Dinge im Haus sehr schön umschreibt hier mal die anderen Dinge Drumherum.

Unter 5600 Liter Zisterne für das Regenwasser ist gekommen und eingebaut worden. Nutzten werden wir das nur zur Gartenbewässerung. Ursprünglich wollten wir auch für die Klospülung und ggf. für die Waschmaschine das nutzten, das erschien aber zu kompliziert. Nach der Bemusterung haben wir erfahren, das Kampa das eigentlich kann. Schade, eigentlich stört uns der Gedanke die Sch*** mit Trinkwasser runter zu spülen. Aber da dauert wohl das Umdenken bei Behörden und Hausherstellern noch etwas, den auch die Behörden konnten uns nicht genau sagen, was das für uns bedeutet hätte.

Die letzten 7-8 Tage im Überblick weiterlesen

Raus aus den Osterferien, rein in den Hausbau?!

Längere Zeit war es etwas still im Block. Das lag daran das nicht viel passiert ist. Über die Osterwochen machte nicht nur unser Bauleiter Urlaub, sondern scheinbar auch alle Kampa Handwerker.

Aber ein paar Kleinigkeiten sind doch passiert. Mittlerweile sind alle Versorger, Wasser, Strom und Telekom im Haus drinnen. Auf Kabel Deutschland haben wir, nach einem sehr unfreundlichen Telefonat mit deren Bauherrenservice bewusst verzichtet. Ich mag es einfach nicht, wenn ein Callcenter-Agent mir ins Gesicht sagt, ich wäre nicht in der Lage Technische Leistungsdaten von Datenverbindungen richtig zu deuten. Vielleicht hätte ich der Person mal erklären sollen, wie man ein Service orientiertes Telefonat führt… Egal, Kabel Deutschland ist raus aus dem Haus. Zu den Hausanschlüssen gehört natürlich auch eines meiner Lieblingsthemen, genau die Mehrsparte. Mittlerweile ist sie abgedichtet, in einer Art und Weise, das mein Gutachter der Meinung ist ich würde Übertreiben. Dadurch brauchen wir uns dann nie Gedanken darum machen 🙂 . Das Ganze Abenteuer Mehrsparte kommt in einem Extra Artikel, sobald das Loch zu ist und ich etwas Zeit finde. Raus aus den Osterferien, rein in den Hausbau?! weiterlesen

Die Treppe ist da, wir können wieder nach oben…

Wir waren gestern wieder am Haus, weil unser anderen Kampa-Bauherren aus dem Baugebiet uns netterweise gesagt habe, dass die Treppe eingebaut wird.

Also nix wie hin. Parallel dazu hat unser Erdbauer neben dem Graben für das Wasser auch schon mal den für Strom aufgemacht. Die Telekom muss noch warten bis die Wärmepumpe angeschlossen wurde. Bei uns ist das etwas Komplizierter, alle drei Versorger kommen an verschiedenen Stellen ins Grundstück. Und auch sind die Ebenen im Erdreich unterschiedlich. Herr Maagh weis schon gar nicht mehr wohin mit der Erde, abfahren Lohnt nicht, wir brauchen Sie ja wieder. Die Treppe ist da, wir können wieder nach oben… weiterlesen

Und wieder ist eine Woche rum…

…aber es geht vorwärts. Auch mit dem Einzugstermin. Aber alles der Reihe nach, fangen wir letzte Woche Donnerstag an. Die Verputzer machten noch die letzten Arbeiten mit ihrem Gerüst, das etwas Abenteuerlich aussah, auf meine bitte es etwas “Sicherer zu gestalten” wurde ich an den Bauleiter verwiesen. Naja, aber gearbeitet haben die soweit wir bisher gesehen haben gut. Nur in der oberen Etage, da waren wir noch nicht.

Abends kamen dann zu unserer Überraschung die Fliesenleger, und klärten wo sie uns gerade trafen, nochmal alles für das EG ab, damit es auch ja in unserem Sinne ist. Diesmal sehr angenehm, einer sprach Deutsch. Topp! Davon hätten wir bisher gerne mehr Handwerker gehabt. Auch haben wir mit denen abgesprochen wann wir wie noch wohin mussten, damit wir uns nicht in die Quere kamen. Und wieder ist eine Woche rum… weiterlesen

Ein zwischenstand mit Verspätung

Am letzten Montag war ich mal wieder auf der Baustelle, der Container… ratet mal? Jepp, noch da. Die Handwerke die am Wochenende die defekten Ziegel austauschen und die Lattung im Treppenhaus machen wollten? Jepp, auch nicht da gewesen.

Naja, erstmal Müll auf dem Grundstück weggeräumt. Kurz darauf kam dann auch WBH für die Erstellung Lattung im Kellertreppenhaus samt Hardbordplatten und den Austausch der Ziegel. Netterweise haben die dann auch geholfen, dass Splittgerät der Wärmepumpe zu versetzten. Das Stand auch noch für die Erdarbeiten im Weg. Ein zwischenstand mit Verspätung weiterlesen

Spaß mit der Terminkoordination

Ein aktuelles Fazit: Der neue Bauleiter gibt sich Mühe, aber wir merken das auch er sehr viel andere Baustellen hat. Noch hat er nicht die Bugwelle an offenen Themen seines Vorgängers abgearbeitet, aber er scheint sich zu bemühen.

Unsere größte Unklarheit, ein Einzugstermin, immer werden wir vertröstet. Hier mal die Historie der Odyssee nach einem einfachen Termin. Spaß mit der Terminkoordination weiterlesen

Der Tropfsteinkeller wurde gestohlen – es passiert was..

Über viele Medien wurde auf unsere Wasserstandsmeldung aus dem Keller reagiert. Am besten war die Idee dort eine Salzgrotte hinzuzufügen und ein SPA draus zu machen. Aber leider,

Der Tropfsteinkeller wurde gestohlen – es passiert was.. weiterlesen

Zeichen und Wunder

Nach unserer letzten Eskalationsmail bis in die Geschäftführungsebene am letzten Wochenende, hat sich Montagmorgen direkt unser Bauleiter gemeldet. Das Ergebnis war, das wir uns am Montagabend noch getroffen haben und sogar endlich ein paar Termine haben. Soweit so gut, hoffen wir mal das die Zusagen eingehalten und die Restlichen Punkte abgearbeitet werden. Aber wenigstens haben wir schon mal Termine am Montagabend bekommen. Zeichen und Wunder weiterlesen

Der Estrich liegt

Und wieder hat sich etwas getan, wenn auch nicht alles, aber dazu gleich. Erstmal, der Estrich ist gegossen. Wir hoffen das noch alles darunter richtig verlegt wurde. Wo das Leerrohr im Wohnzimmer liegt, besser gesagt ob, wissen wir nicht. Zur Not muss KAMPA das durch Decke und Wände legen.

Wir haben jetzt mit dem Lüften angefangen und fahren 2 mal täglich rüber. Beim ersten Lüften hatten wir wieder ein “Och nö…” Erlebnis. Der Estrich liegt weiterlesen